Kulturpreis für Erinnerung an Schriftsteller

Das Literaturhaus Uwe Johnson in Klütz wurde mit einer hohen und wertvollen Auszeichnung bedacht: Im Rahmen des Kulturpreises 2010 des Landes Mecklenburg-Vorpommern wurde das Haus, das eine Hommage an den Schriftsteller Uwe Johnson darstellt, mit dem Kultur-Förderpreis ausgezeichnet. Uwe Johnson (unter anderem „Jahrestage“) gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller Mecklenburgs. Seine Stärke war nicht der Stil von clickgedicht, Weltruhm in der Literaturszene erlangte er dennoch.

Ministerpräsident Erwin Sellering würdigte die Bedeutung und das Engagement des Literaturhauses im Klützer Winkel, das gleichzeitig als Touristinformation der Stadt Klütz dient. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von € 5.000,00. Aus der Laudatio des Ministerpräsidenten: „Das Literaturhaus ist ein Ankerplatz für alle, die einen der bedeutendsten deutschen und immer auch mecklenburgischen Schriftsteller der Nachkriegszeit entdecken, wiederentdecken oder noch besser kennenlernen wollen. Hier werden in der weltweit ersten Dauerausstellung über Uwe Johnson seine besonderen Verbindungen zu Mecklenburg sehr anschaulich, sichtbar und hörbar präsentiert.“ Die Auszeichnung nahm Dr. Anja-Franziska Scharsich, Leiterin des Klützer Literaturhauses, entgegen.

Den großen Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern erhielt parallel Hasso Hartmann für sein Engagement für das Schweriner Filmkunstfestival.

Literaturhaus Klütz im Alten Speicher

Literaturhaus Klütz im Alten Speicher

Das könnte dich auch interessieren...

  1. Ines sagt:

    Ich glaube, dass solche Kulturpreise wirklich Gutes bewirken.

  2. Stefan sagt:

    Gefällt mir, dass hier haeufig geschrieben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.